Montag, 23. Februar 2009

Karten, die lügen? Easter Eggs in der Bonner Karte von Google Maps.

Dass Karten verschiedener Anbieter nicht immer auf dem aktuellen Stand sind, ist nicht verwunderlich, befinden sich sowohl Städte als auch ländliche Regionen in einem stetigen Veränderungsprozess. Strassen verschwinden, neue kommen hinzu. Auch die Nutzung von Gebieten kann sich über die Jahre ändern. Aber es gibt auch Fehler in Karten, die beabsichtigt sind, sogenannte Copyright Easter Eggs. Solche Fehler werden eingebaut, um Rechteinhabern bei Prozessen um Copyright-Verletzungen zu stärken (sofern tatsächlich Kartenmaterial kopiert wurde, sollte die Kopie auch diese künstlich eingefügten Fehler enthalten).

Ein solches Copyright Easter Egg habe ich wahrscheinlich vor ein paar Tagen in der Google Maps Karte von Bonn-Auerberg entdeckt. Der Galgenpfad scheint nur bei Google Maps zu existieren,



Größere Kartenansicht


nicht aber bei openstreetmap (OSM):



Daneben ist der Galgenpfad weder bei der offiziellen Bonner Stadtkarte eingezeichnet noch der Fahrplanauskunft des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS) bekannt. Nun könnte man natürlich immer noch anführen, dass das Kartenmaterial der Stadt Bonn oder des VRS veraltet ist. Bei einem meiner letzten Spaziergänge habe ich den Galgenpfad gesucht. Dort, wo er sich nach Google Maps befinden sollte, steht allerdings nur ein Zaun:



Und was lernen wir daraus? Nicht alles glauben, was in den Karten steht. ;-)

Seid ihr bei euren Mapping Touren für openstreetmap auch auf solche Fehler bei Google Maps gestoßen? Wir könnten sie vielleicht hier einmal zusammentragen.

Kommentare:

  1. Easter Eggs habe ich noch keine gefunden - was wohl hauptsächlich daran liegt, dass ich Google Maps eher selten benutze. Dafür bin ich bei den seltenen Besuchen ständig auf (ungewollte?) Fehler oder veraltete Daten gestoßen.
    Der Galgenpfad ist allerdings ein netter Gag - und fast schon zu offensichtlich. :)

    Grüße aus dem benachbarten Ahrweiler.

    AntwortenLöschen
  2. @Timbo: Das hatte ich mir auch gedacht, als ich darauf stieß. "Galgenpfad" - und dann auch noch nicht vorhanden... Falls Du auf spannende Dinge bei OSM in Ahrweiler stoßen solltest - ich bin interessiert davon zu hören. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Nun gut, den Galgenpfad hat es (der Google-Suchmaschine zufolge ;-) doch mal gegeben. Hier (http://www2.bonn.de/bo_ris/daten/O/pdf/07/0711796ED2.pdf) wird er, wenn ich das richtig verstehe, auch zur Wiederverwendung für neue Straßen vorgeschlagen. Und hier (http://www.lepramuseum.de/01s01a.htm) steht, dass es ihn bis 1960 gegeben hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Interessant allemal! Dann wird's sicher ein entsprechendes Copyright-Easteregg sein, das eine obsolute Wegebezeichnung als solches nutzt. Gewitzt! :)

      Löschen
  4. http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Copyright_Easter_Eggs

    gönnts euch, ihr steht auch drin...

    AntwortenLöschen